Meldungen aus dem Bezirksverband Münster

Aktivitäten im Bezirksverband

Beitritt von Bottrop, Ausstellung in Datteln, Studienreise/Workcamps in Riga, Symposium in Recklinghausen

Münster. Das vom Volksbund aufgrund des deutsch-lettischen Kriegsgräberabkommens von 1996 initiierte Riga-Komitee (www.riga-komitee.de) ist weiter besonders aktiv im Bezirksverband Münster. Mit Bottrop trat am diesjährigen Shoah-Gedenktag zuletzt wieder eine Großstadt dem Städtebündnis bei (siehe Foto und Link).

www.bottrop.de/politik/aktuelles/rigabeitritt.php

Bottrop ist nun die 60. Mitgliedsstadt. Allein 23 Kommunen davon stammen somit aus dem Bezirksverband Münster. Mit der Gemeinde Nottuln aus dem Kreisverband Coesfeld bittet überdies bereits die 24. Kommune um eine offizielle Aufnahme in dem Städtebündnis, das sich dem Erinnern und Gedenken an die Menschen jüdischen Glaubens verschrieben hat, die im Winter 1941/42 vom Deutschen Reich aus nach Riga deportiert und dort überwiegend ermordet wurden.

Die Geschichte der Deportation und Vernichtung, die damals vor allem auch das Münsterland und Ruhrgebiet betraf, wird aktuell noch bis zum 26. Februar in einer Ausstellung bei der VHS in Datteln gezeigt. Die offizielle Ausstellung des Deutschen Riga-Komitees trägt den Titel „Bikernieki - Wald der Toten. Die Deportation deutscher Juden nach Riga, ihre Ermordung und das Gedenken daran“. Den Ausstellungskatalog findet man unter dem folgenden Link.

www.volksbund.de/mediathek/mediathek-detail/ausstellungskatalog-bikernieki-wald-der-toten.html

Neben der Ausstellung ist es dem Volksbund ein großes Anliegen den Gedenkort „Riga“ ebenso hautnah zu erleben. Der Verein bietet seinen Mitgliedern und Förderern sowie der interessierten Öffentlichkeit daher schon seit 2014 regelmäßig Studienreisen dorthin an. Zur 4. Auflage der Reise mit dem Titel „Auf den Spuren der deportierten jüdischen Nachbarn - Erkundungen in und um Riga“ kann man sich noch bis zum 12. März anmelden. Die offizielle Ausschreibung der Studienreise findet sich auf der Homepage unseres Kooperationspartners, des Kolping-Reisedienstes (siehe Link).

www.kolping-ms.org/de/erholung-und-reisen/reiseangebote/2019-07-14-Riga.php

Broschüre zur Riga-Studienreise

Neben der Spurensuche in die Vergangenheit, die viele Bezüge zur lokalen Geschichte in Westfalen hat, kommt bei alledem die spannende Gegenwart der pulsierenden Hauptstadt Lettlands nicht zu kurz. Dies gilt ebenso für das diesjährige deutsch-lettische Jugendbegegnungsprojekt (Workcamp) vor Ort. Das Angebot für junge Leute bietet neben einem spannenden Einblick zur Geschichte und Gegenwart der ehemaligen Kulturhauptstadt Europas für einen günstigen Preis auch jede Menge Spaß und Freude bei gemeinsamen Freizeitaktionen mit den deutschen und lettischen Jugendlichen im gleichen Alter. Mehr Infos zum Projekt und zur Anmeldung, die noch bis zum 15. Mai möglich ist, finden sich unter dem folgenden Link.

www.volksbund.de/jugend-bildung/gs-workcamps/js-programm.html

Die Tatsache, dass das Deutsche Riga-Komitee einen besonderen Stellenwert für die Volksbund-Arbeit im Bezirksverband Münster hat, wird ebenfalls dadurch deutlich, dass das diesjährige Symposium des Städtebündnisses am 26. und 27. September in Recklinghausen stattfindet. An dem Thema interessierte Personen sollten sich diesen Termin schon mal vormerken.

Foto: Stadt Bottrop und Volksbund

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung